Bilder vom Herings- und Hornfischangeln nach dem 23.07. neu
jetzt Videos vom Hechtangeln und 42 min.-Drill des Riesenwels
auch unter Feldberger Seenlandschaft

24h-Service (bei Fragen bitte anrufen)
Steinbeißer-Team sucht Sie
05.05.2015 mit dem NDR am "Dreh" auf dem Schmalen "Das Video"
und der Film
50 Jahre Ferien beim Angler R&R schreibt dazu
Bei uns entstehen Angelplattformen für Menschen mit Handicap!
Hier eine kleine Vor-/Rückschau: Angeln/Eisangeln 2012 bis 2016
R&R Wiegestelle

Einfache Unterkünfte

ab 15,- € p.P./Tag

Angelplattformen für Menschen mit Handicap

Angelkarten u. Köder, Gewässerführung

 

Island - Wettkampf

2009 & 10/12/14/15

 

Holten 2009 alle Preise in dieser Kategorie.

Waren 2010 das Team mit den meisten gefangenen Steinbeißern,
hatte 2012 den größten Fisch, 2014 den 3. und 2015 den 1. Platz.

Unser Team unterstützte und betreute die Sportsfreunde
des Angelvereins "Feldberger Seen" e.V.
beim 1. und 2. Euroregionalen Anglertreffen.

Wir sind für Sie in Sachen Angeln unterwegs.
We are always on the move for you in fishing business.

 

Der Tipp!

"Jetzt Angeln (Eisangeln) 2016/2017 buchen"

 

Unser Team ist 24 h für Sie erreichbar.

Wir beraten Sie auch gerne in diesem Zeitraum persönlich am Telefon.

So erhalten Sie Ihre umfangreichen Informationen.

Gerne senden wir Ihnen die Informationen auch kostenfrei mit der Post.

 

Steinbeißer-Team sucht Sie

Sie wollten schon immer nach Island, fühlen sich alleine aber unsicher?
Dann melden Sie sich beim Steinbeißer-Team und lassen sich auf das Abenteuer Island ein. Das Team arbeitet mit einem führenden deutschen Reiseanbieter zusammen und angelt in den Westfjorden. Für die kommenden Jahre plant Gründer Wulf - Dietrich Becker noch weitere Team-Touren mit Hauptzielfisch Steinbeißer und freut sich über Sie als Verstärkung seiner Meeres-Truppe. Bei den Meeresangel-Wettkämpfen auf der spektakulären Vulkaninsel holte das Team in der Kategorie 2009 alle Preise. 2010 waren Sie mit den meisten gefangenen Steinbeißern erfolgreich und 2012 fingen Sie den größten Katfisch des Wettkampfs. 2014 waren sie mit dem 3. Platz dabei. Vielleicht können auch Sie als begeisterter Meeresangler zu den Erfolgen des Steinbeißer-Teams beitragen? Ihr Vorteil: Sie haben Teil an allen Erfahrungen des Teams zu Plätzen, Ködern, Gerät, bester Saison und Beißverhalten. Die komplette Tour-Organisation wird Ihnen abgenommen und gute Kurse werden für das Team auch ausgehandelt. Also mitmachen lohnt sich! Für weitere Infos kontaktieren Sie Dr. G. Nagel, Ferien beim Angler, Alter Landweg 11, 17258 Feldberg, Tel. (039831) 20941, Mobil: (0171) 7930098, E-Mail : info@ferien-beim-angler.de, Internet: www.ferien-beim-angler.de

 

Bei uns entstehen Angelplattformen auch für Menschen mit Handicap!

 

Hier eine kleine Vor-/Rückschau: Angeln/Eisangeln 2012-2016

Hecht von 90 cm

gefangen im Carwitzer Seengebiet am 11.04.2012.

"So konnte es losgehen ab Dezember 2012"

"Erster Hecht"


"So ging es weiter im Januar 2012 & 2013"


Ganz schnell ein Foto, unser Fang von ca. 40 min
die "Untermaßigen" wurden immer gleich
zurückgesetzt.

Eisangeln 2015 Schwarz auf Weiß und in Farbe.


Bis 02.01.2016 vier Boote beim Hechtangeln.
Ab 05.01.- 31.01. beim Eisangeln


"Videos vom Hechtangeln und 42 min.-Drill des Riesenwels"
Am 05.05.2015 waren wir mit Heinz Galling (NDR) und seinem Team am Dreh auf dem Schmalen Luzin.



13:15 - Wulf-Dietrich Becker mit dem Hecht von Horst Henning.

 

Echo

 

Eisangler auf dem Wrechener See.

Manch ein Echo hallt fast aus der Steinzeit bis in unsere Tage: Vor gut zwölf (!) Jahren - also noch im vorigen Jahrtausend - hatte einen Beitrag über die Carwitzer Seen veröffentlicht - unser Leser Waldemar Lachenmeier aus Nürnberg las ihn Jahre später und fand damit sein Top-Eisangelgewässer! Zum Dank schickte er uns nachstehenden Bericht, und da es ja fast so aussieht, als könnten wir uns dieses Jahr noch einmal ordentlich die Füße abfrieren, wollen wir ihn hier als Anregung veröffentlichen:

 

Carwitzer Seen - für Eisangler der Tip 
Für den interessanten Bericht über die Carwitzer Seen ( 12/92 Seite 11/12) möchte ich mich bei Ihnen bedanken.
Aus beruflichen Gründen kann ich die Angelei nur im Winter betreiben, wobei ich bereits fünfundreißig Jahre Eisangelerfahrung in Nordrussland  gesammelt habe - ich wurde dort geboren und bin seit 1995 in Deutschland.

Mit der Mormysch-ka-Rute am Eisloch

Das "Werkzeug"

Die Barsche vom Dreetz-See

Zwei Hechte aus dem Wrechener See

Der Hecht mit den Bißspuren

Seit ich in Deutschland wohne, angele ich wegen des -Berichts an den Carwitzer Seen mit zum Teil besseren Erfolgen als in Russland.
"Natur pur" wie Sie beschrieben haben: Darin schwimmt alles was des Anglers Herz begehrt. Bei der Suche nach den günstigsten Stellen war mir der ortskundige Experte Wulf-Dietrich Becker eine sehr große Hilfe; er ist zu dieser Jahreszeit immer mit den vom Eis angelnden Gästen unterwegs. Bereits nach wenigen Minuten hatte ich einige 17-cm-Barsche an der Mormyschka-Angel auf dem Dreetz-See am 20.02.03.
Ein Geheimtip war allerdings der Wrechen-See, welcher auch zum Carwitzer-Seenbereich gehört. Am Morgen des 21.02.03 bekam ich, wie am Vortag, bereits einige Barsche über 17 cm. Dies sollten aber nur Beifänge sein. Denn es gelang mir gegen 9 Uhr mit der Mormyschka-Angel an einer 0,15-mm-Monofilen  der Fang eines 72-cm-Hechtes, Gewicht 2,67 Kilo. Als Köder diente ein Jig-Kopf, auf dessen Haken sich vier Maden befanden. Nach einigen Fluchten war es mir möglich, den Hecht an das Eisloch zu bekommen und mit einem Mini-Gaff auf das Eis zu holen. An den danach ausgelegten zwei Hechtangeln mit totem Barsch gelang mir der Fang eines weiteren 65-cm-Hechtes von 2,15 Kilo. Gegen 10 Uhr, bei bedecktem Wetter. Dieser Hecht hatte beachtliche Bißspuren im Schwanzbereich, welche auf wesentlich größere Räuber schließen lassen.
Neben den Weißfischen befinden sich auch noch Wels, Zander, Aal und Karpfen in diesem Gewässer.
Am 22.02.03 gelang mir der Fang eines 30-cm-Barsches auf  dem Zansen-See, sowie eines weiteren Hechtes von 70 cm Länge.
In den nächsten Tagen war ich weiter in diesem Seengebiet unterwegs. Es sollten Barschfänge um 2 Kilo keine Seltenheit sein.
Ich bin aber sehr glücklich, täglich die maximale 
Fischmenge an Barschen zwischen 17 cm und 30 cm gefangen zu haben, denn mein

Noch eine Doublette aus dem Wrechener See...

...und tolle Barsche!

Hauptaugenmerk galt diesem Fisch. Ein besonderer Dank an Dr. G. Nagel und Herrn W.-D. Becker. Die Hinweise zu Ködern, Montagen und die tägliche Einweisung an den Gewässern waren mir eine große Hilfe.
Für mich sind die Carwitzer-Seen ein toller Tip, besonders für Eisangler.

Geheimtip Wrechener See
Die Angelerfolge in diesem Angelurlaub wurden durch nichts in meinem bisherigen Anglerleben übertroffen.
Es ist gut, dass es für dieses Gewässer Fangbeschränkungen gibt, sonst hätte ich die Fische in Säcken vom Eis bringen müssen. Die Hechte fing ich auf toten Barsch. Einen großen Teil der Barsche bekam ich, wie bereits beschrieben, mit den "kleinen Gemeinen" (1 bis 10 Gramm), wo 2 oder 3 auf ein Cent-Stück passen. Weitere Köder waren Balance-Jigs zum Eisangeln und kleine Twister. Meine Geheimwaffe ist die "M" aus dem silbernen Ring meiner Großmutter. Wenn die Barsche einmal nicht mehr wollen, schafft ein Barschauge am Haken der Mormyschka schnell Abhilfe.
Als Alternative gehen auch Rotwurm, Haken, Blei und Pose.  Nach Anwendung der von mir beschriebenen Tricks, meinen Erfahrungen und der Mithilfe des genannten Teams, konnte ich die maximale Fangmenge an Hechten zwischen 65 cm und 97 cm, sowie 50  Barsche zwischen 22 cm und 47 cm bekommen.

 

 

Sie können uns unter

Telefon: 0049 (0) 171 79 300 98

E-Mail: info@ferien-beim-angler.de

24 Stunden erreichen und weitere Informationen erfragen oder anfordern.

 

 

 

Kurznachricht



 


 Counter